GEORG FRIEDRICH HAAS: «IN VAIN» 
Aufgeführt von der Hochschule der Künste Bern



Mittwoch 16. und Donnerstag 17. Oktober 2019
Konzertbeginn jeweils um 19:30


Mit «in vain» bringt die Hochschule der Künste Bern (HKB) Georg Friedrich Haas’ Kult-Ensemblewerk nach Bern 





Seit seiner Uraufführung vor 19 Jahren hat das rund einstündige Ensemblewerk bereits Kult-Status erreicht. 24 Musiker bewegen sich überwiegend ausserhalb der üblichen Tonraster und entwickeln eine flächige, suggestive Musik. Ausserdem wird die Konzertbeleuchtung aus ihrem rein funktionellen Dasein entkoppelt: Haas integriert sie als festen Bestandteil in seine Komposition und lässt Passagen in völliger Dunkelheit spielen. Dazu wird eigens für die Aufführungen in unserem Hochregallager 21m im Untergrund – dem wahrscheinlich grössten unterirdischen Raum in ganz Bern – ein eigenes Lichtkonzept erarbeitet.

Das Stück entstand als Reaktion auf das Erstarken der Rechtspopulisten in Österreich zum Ende des 20. Jahrhunderts. Geleitet wird das Ensemble VERTIGO der HKB von Peter Rundel, einem der gefragtesten Dirigenten für neue Musik.


Der Eintritt ist frei, Kollekte zugunsten des Stipendienfonds der HKB Musik

Kurze Konzerteinführung jeweils 18:30 im Auditorium der HKB: Ostermundigenstr. 103, 1. Stock

Barbetrieb im Anschluss ans Konzert
Bei uns im Hochregallager herrscht eine kontinuierliche Temperatur von ca. 17 Grad. Bitte bringen Sie warme Kleidung mit. Klaustrophobisch veranlagten Personen ist der Veranstaltungsbesuch nicht empfohlen.


Bilder © Peter Kraut/HKB

Marker