JUSQU’ICI TOUT VA BIEN 
Eine tänzerische Performance die ein Zeichen für Gerechtigkeit und Gleichstellung setzt



25. & 26 September 2020


Sage nein zu Rassismus und racial profiling! Unterstütze das jüngste Projekt von Cubique, «Jusqu’ici tout va bien», ein Tanzvideo zusammen mit Stylez’C das auf diese Probleme aufmerksam macht. Das Crowdfunding läuft noch bis zum 24. November!

Die Plattform Cubique unterstützt Tänzerinnen und Tänzer dabei, sozial relevante Themen mithilfe von Tanz zu thematisieren. Für «Jusqu’ici tout va bien» haben sie mit dem welschen Tänzer und aktuellen Freestyle-Weltmeister Stylez’C zusammengespannt um ein Clip zu produzieren der nicht nur zum Denken anregen soll, sondern gleichermassen Gleichheit und Gerechtigkeit feiert.

#samesamenodifference

Bilder © Brigitte Faessler &  Carmen Imhasly


 

                  



Anfang Jahr als Verein von Künstler William Bejedi und seiner Partnerin, Regiseurin Brigitte Fässler, gegründet, trifft Cubique den Nerv der Zeit. Tagtäglich werden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe und/oder Herkunft diskriminiert – weltweit und auch in der Schweiz. Das aktuelle Tanzvideo über Racial Profiling soll einmal anderes das Thema – und Rassismus im Allgemeinen – ansprechen, und so Diskussionen anregen und an die Solidarität der Schweiz appellieren.


Unterstützung bekommen Cubique und Stylez’C von Schweizer Persönlichkeiten wie Sarah Akandji, Stress, Ange Loosa und Nemo. Gemeinsam setzten sie alle ein Zeichen gegen Rassismus. Wir fühlen uns geehrt, konnte unsere Halle im Untergrund als Bühne für dieses einmalige Projekt dienen. Und hoffen, dass wir – wenn auch nur am Rande – ein klein wenig zu diesem wichtigen Thema beisteuern konnten und dabei Cubiques Engagement unterstützen durften.




Marker